Lech Zürs

Sport, Kultur und Kulinarik sind die verbindenden Elemente von Winter- und Sommersaison in der Region Lech Zürs am Arlberg. Hinzu kommt die sympathische dörfliche Atmosphäre, die sich die Gemeinde trotz ihres mondänen Flairs bewahrt hat – hier entschleunigt die Welt automatisch auf ein wohltuendes Tempo.

Der extrem hohe Anteil an Stammgästen ist vermutlich der angenehmen Tatsache zu verdanken, dass nahezu alle Hotels der Region familiengeführt sind. Dieses Gesamtpaket ist es wohl, das Lech Zürs auch für Royals und andere VIPs so anziehend macht – aber darüber hüllt man sich hier in diskretes Schweigen. Und so erwähnen auch wir nur ganz leise und beiläufig, dass vor Jahren an der Kasse des Sporthauses Strolz in Lech Königin Máxima und König Willem-Alexander der Niederlande (damals noch Prinzessin und Prinz) samt ihren Kindern in der Warteschlange direkt vor uns gestanden sind – völlig unauffällig, ohne (für uns sichtbare) Leibwächter und so, als wäre dies das Alltäglichste der Welt …

At the end of the road

Fährt man im Winter nach Lech könnte man fast meinen, am Ende der Welt angekommen zu sein – die Straße weiter nach Warth ist dann nämlich nicht nur offiziell gesperrt, sondern definitiv unbefahrbar. Wie ein friedvolles, gut behütetes Nest liegt das Walserdorf Lech eingebettet inmitten einer imposanten Bergwelt: Rüfikopf, Kriegerhorn, Omeshorn, Mohnenfluh, Madloch-Joch, Saloberkopf, Hexenboden, Valluga und etliche Gipfel mehr sind es, die Lech und das höher gelegene Zürs umgeben.

Winterwunderland

Lech Zürs gilt als Mekka für Wintersportfans, bietet es doch Abwechslung pur: unvergleichlichen Tiefschnee- und Pistengenuss, geführte Schneeschuhwanderungen, Langlaufloipen, ein 40 Kilometer umfassendes Winterwanderwegenetz, eine Rodelbahn, einen Natureislaufplatz ebenso wie eine Eishalle, einen Snowpark für Freestyler und Snowboarder, Pferdeschlittenfahrten und Heli-Skiing.

Bindeglied

Seit der Saison 2013/2014 wartet Lech Zürs mit einer weiteren Attraktion auf: dem Auenfeldjet, einer zwei Kilometer langen 10er-Gondel-Einseil-Umlaufbahn, die die Skigebiete Lech Zürs und Warth-Schröcken miteinander verbindet. So entstand ein riesiges Skigebiet mit knapp 350 Pistenkilometern und nahezu 100 Liftanlagen. Die sind übrigens auch absolut erwähnenswert: Durch permanente Investitionen in die touristische Infrastruktur ist es Lech Zürs gelungen, eine Pionierrolle im internationalen Skigeschehen einzunehmen.

Längste Skirennrunde

Den Weißen Ring, die legendäre Skirunde in Lech Zürs mit ihren 22 Abfahrtskilometern, gibt’s seit mittlerweile über 50 Jahren. «Der Weiße Ring – Das Rennen» wurde 2006 zum ersten Mal veranstaltet. Den Streckenrekord auf der «längsten Skirennrunde der Welt» hält seit Beginn der ehemalige Skirennläufer und Olympiasieger Patrick Ortlieb mit einer Zeit von 44:35:07 Minuten. Lassen Sie sich davon bloß nicht abschrecken – als «Normalo» dürfen Sie für die Runde ruhig (viel) länger brauchen …

Olympioniken

Patrick Ortlieb ist übrigens zwar der (bisher) letzte Olympiasieger (1992), den Lech vorweisen kann – aber bei Weitem nicht der einzige. Vor ihm haben das schon drei andere Lecher geschafft: Trude Jochum-Beiser (1948), Othmar Schneider (1952; Erbauer des Hotel Kristiania in Lech) und Egon Zimmermann (1964). Bilder wie jenes, auf dem Egon Zimmermann mit seinen Skiern über einen Porsche springt, haben den legendären Ruf von Lech als exklusiven Wintersport-Hotspot begründet.

Madloch in Lech am Arlberg in Österreich
Macht Lust aufs Skifahren … das Madloch in Lech.

Sommerzeit

Obwohl der Winter mit gut 85 Prozent Anteil an den Übernachtungen die tonangebende Saison ist, wird auch der Sommer für Besucher immer attraktiver. Zwischen Juni und Oktober werden zahlreiche Veranstaltungen geboten: die historische Arlberg Classic Car Rally, die während drei Tagen über 535 Kilometer mit über 20 Wertungsprüfungen führt, der Lecher Höhenhalbmarathon, der Trans Vorarlberg Triathlon, das Lech Classic Music Festival, die Fußballferien für Kinder, das Medicinicum Lech, der Lecher Musikantentag, das Lech Classic Festival und das Philosophicum Lech.

Immer was los

Darüber hinaus wartet Lech Zürs mit vielfältigen Attraktionen auf: da gibt’s das Lecher Waldbad – ein Bergsee mit Felseninsel, Wasserrutsche, Kinderbecken und Abenteuerspielplatz –, den Familienspielpark Buxbaum, den sport.park.lech, den Kids Active Club, den Lecher Familienwanderweg, den Tannberger Themenweg, den Lechweg, den Wanderweg «Grüner Ring», der seine Besucher in eine fantasievolle Sagenwelt entführt, den Libellensee, Europas größte Steinbock-Kolonie, 20 unterschiedliche Orchideen-Arten sowie ein 200 Millionen Jahre altes, versteinertes Urmeer voller Muscheln, Korallen und anderen Fossilien.

Schönes Spiel

Viele viele Jahre hat es gedauert, nun ist er endlich Realität: der 9-Loch-Golfplatz in Lech. 2014 fertiggestellt, markiert Juni 2016 einen weiteren Meilenstein: der erste »offizielle« Ball rollt über die Greens (und Fairways). Wir durften im September 2015 bei der Erstbegehung des Platzes und Firstfeier des Clubhauses dabei sein und können Ihnen verraten: Ein leichter Platz ist das nicht. Schmale Fairways, teils flankiert von der steil aufragenden Bergkulisse, und viel Wasser machen den höchst gelegenen Golfplatz Österreichs (1.500 Meter über dem Meeresspiegel) zu einer Herausforderung. Der hier noch junge Lech schlängelt sich durch den Platz und macht speziell Loch drei und vier spannend, wo gar ein Überspielen des Lech notwendig ist, um erfolgreich einzulochen.
Über den Golfplatz freuen sich jedenfalls nicht nur Urlauber, sondern auch die zahlreichen passionierten Golfspieler unter der Lecher Bevölkerung.

Hauben und Sterne

Natur, Sport, Kultur – gut und schön, aber: Der Mensch lebt nicht vom Brot allein. Gottlob hat auch das Thema Genuss in Lech Zürs einen hohen Stellenwert. Ob neu interpretierte Klassiker, mutige Experimente, euro-asiatische Küche (bspw. im Restaurant Fux) oder klassisch alpine Kochtradition (z.B. im «Hûs Nr. 8») – allen gemein ist bestmögliche Qualität, wobei in Lech Zürs gerne auch die regionalen Schätze der Natur verwendet werden. Es kommt halt nicht von ungefähr, dass Lech Zürs die größte Dichte an Haubenlokalen im internationalen Vergleich aufweist. Ganz gut erleben lässt sich das im Zuge der Veranstaltungsreihe «LöffelWeise»: Aus dem ursprünglichen Gedanken – Austausch und Miteinander der lokalen Köche – entwickelte sich im Laufe der Jahre ein internationaler Wissensaustausch zwischen regionalen Küchenchefs und prominenten Gastköchen, Winzern, Sommeliers und Referenten auf kulinarischem Topniveau.

Variantenreich

Eine kulinarische Besonderheit in Lech Zürs ist sicherlich das Fondue, das hier in allen möglichen Variationen serviert wird: Von Fondue Chinoise und Bourguignonne über Käse-, vegetarisches und Schokofondue bis hin zu Fondue Wrapped und Asia Fondue reichen die Spielarten. Besonders bekannt fürs Fondue sind beispielsweise Walch’s Alpen Sport Resort Rote Wand im Ortsteil Zug (Josef Walch sen. hat Mitte der 1960er Jahre das Fondue aus der Schweiz überhaupt erst auf den Arlberg gebracht) und die Walserstube im Hotel Arlberg.

Jetzt wünschen wir Ihnen aber mal viel Vergnügen beim «Gustieren» in der Hotelwelt von Lech Zürs – wir durften einige der Tophotels vor Ort live erleben und stellen Ihnen diese aus unserer ganz persönlichen Sicht vor …

Facts:

Lech (1450 m) und Zürs (1720 m) sind zwei Marktgemeinden mit insgesamt rund 1500 Einwohnern in Vorarlberg, dem westlichsten Bundesland Österreichs. Im Skigebiet Lech-Zürs Warth-Schröcken stehen rund 350 Pistenkilometer, an die 100 Bergbahnen & Liftanlagen, 200 km hochalpine Tiefschneeabfahrten, mehrere Loipen, Wanderwege, ein Natureislaufplatz, eine Eishalle und eine Rodelbahn zur Verfügung. Außerdem wird Heliskiing angeboten. Für Sommerurlauber gibt es zudem vielerlei Strecken fürs Mountainbiken, Nordic Walking und Joggen sowie das beliebte Waldbad und etliche andere Freizeiteinrichtungen.

Der Veranstaltungskalender ist sommers wie winters dicht bestückt mit kulturellen, sportlichen und kulinarischen Highlights. Lech weist im internationalen Vergleich die höchste Gault Millau Haubendichte pro Einwohner auf.